Wofür können Sie sich begeistern?

Gibt es etwas, wofür Sie sich richtig begeistern können? Und findet das, wofür Sie sich begeistern können, auch Raum in Ihrem Leben? Darum geht es an Pfingsten: „Atem des Lebens, wehe uns an, du, der uns Menschen begeistern kann, nimm in uns Wohnung, bring Leben und Licht.“ So dichtet der zeitgenössische Liedtexter Eugen Eckert in einem Pfingstlied (EGplus 20). Aus tiefer Resignation entsteht Begeisterung. So erzählt die Pfingstgeschichte davon, wie die Begegnung mit dem Geist Gottes wirkt. Diese Verwandlung kommt nicht durch Selbstoptimierung aus uns selbst heraus. Sie kommt als Impuls von außen, sie wird in der Begegnung mit dem Geist Gottes geschenkt.

Von dieser Erfahrung des Glaubens erzählt die biblische Überlieferung in vielfältiger Weise – zum Beispiel auch in der Form, dass das Wehen des Geistes Gottes ein so unspektakuläres „stilles, sanftes Sausen“ sein kann (1. Könige 19,12), dass man es auch übersehen und überhören kann. Also: Gehen Sie mit offenen Augen, Ohren und Herzen in das Pfingstwochenende. Seien Sie offen für vielleicht ungeahnte und ungewohnte Begegnungen mit dem Geist Gottes, der „Licht und Leben“ bringt. Lassen Sie sich an Pfingsten begeistern – zum Beispiel beim Open-Air-Gottesdienst zum Swing & Wine-Festival am Pfingstsonntag im Hersfelder Stiftsbezirk.

Dekan Dr. Frank Hofmann, Bad Hersfeld