Termine und Veranstaltungen

August 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31

Aufgaben der Kreissynode

Nach Artikel 72 der Grundordnung der Ev. Kirche von Kurhessen-Waldeck trägt die Kreissynode eine Mitverantwortung für den Dienst an Wort und Sakrament im Kirchenkreis. Dabei hat sie folgende Aufgaben:

  1. Sie fördert die Gemeinschaft der im Kirchenkreis verbundenen Gemeinden durch Erfahrungsaustausch und gemeinschaftliche Veranstaltungen.
  2. Sie soll zu den für Auftrag und Arbeit der Kirche im Kirchenkreis wichtigen Vorgängen und Zuständen Stellung nehmen und dafür eintreten, dass der Auftrag der Kirche in der Öffentlichkeit erfüllt und die Gebote Gottes im öffentlichen Leben beachtet werden.
  3. Sie trägt mit Rat und Empfehlungen dafür Sorge, dass auf dem Gebiet der kirchlichen Lebensordnung und der Amtshandlungen in den Gemeinden des Kirchenkreises möglichst einheitlich verfahren wird.
  4. Sie soll die kirchlichen Werte im Kirchenkreis unterstützen und die Gemeinden in ihrer Verantwortung für die Werke der Kirche stärken.
  5. Sie fördert die Verbundenheit der Kirchengemeinden mit der Landeskirche.
  6. Sie schreibt die Kreisumlagen aus und beschließt über den Haushaltsplan des Kirchenkreises. Weiterhin nimmt sie die Rechnungslegung des Kirchenkreisvorstandes entgegen und erteilt ihm Entlastung.
  7. Sie beschließt in den kirchengesetzlich vorgesehenen Fällen kirchenrechtliche Vereinbarungen und Kirchenkreissatzungen, Kirchenkreissatzungen und die sie genehmigende Verfügung sind im Kirchlichen Amtsblatt bekanntzumachen.
  8. Sie wählt aus dem Kirchenkreis die Mitglieder für die Landessynode.
  9. Sie kann Anregungen und Anträge an die Landessynode richten.

 

Leitung des Kirchenkreises Rotenburg

Der Kirchenkreis Rotenburg nimmt gemeinsame Aufgaben der Ev. Kirche im Altkreis Rotenburg wahr. Seine Leitungsorgane sind:

Kreissynode rdax 400x300

Die Kreissynode Rotenburg 

Präses: Reinhard Kerst, Oberellenbach
Zusammensetzung: 82 Mitglieder, für sechs Jahre gewählt

Zu den Mitgliedern gehören die Pfarrerinnen und Pfarrer  von Amts wegen. Ferner von den selbständigen Kirchengemeinden entsandte und vom Kirchenkreisvorstand berufene Personen.



Vordere Reihe v.l.: Pfr. Axel Dück, Pfrin. Gundula Eckert, Dekanin Gisela Strohriegl, Monika Degen-hard, hintere Reihe v.l.: Christa Jäger, Bärbel Volland, Maike Bohl, Pfr. Martin Schacht und der Vorsitzende Reinhard Kerst (es fehlt Isolde Zies)

 

Die Kirchenkreisvorstand von Rotenburg:

Vorsitzende: Dekanin des Kirchenkreises Gisela Strohriegl

Zusammensetzung: 5 Mitglieder, davon 1 Gemeindepfarrer außer der Dekanin. Die Mitglieder (außer die Dekanin) werden von der Kreissynode gewählt.

 

Die Kreissynode Hersfeld

Präses: Inge Sehmer, Bad Hersfeld
Zusammensetzung: 118 Mitglieder, für sechs Jahre gewählt

 

Der Kirchenkreisvorstand von Hersfeld:

Zu den Mitgliedern gehören die von den selbständigen Kirchengemeinden entsandten und vom Kirchenkreisvorstand berufene Personen sowie die Pfarrerinnen und Pfarrer von Amts wegen.

Leitendes Organ des Kirchenkreises 
Vorsitzender: Dekan Dr. Frank Hofmann
Zusammensetzung: 5 Mitglieder, davon 1 Gemeindepfarrer als Stellvertreter des Dekans. Die Mitglieder (außer Dekan) werden von der Kreissynode gewählt.