Walsonntag am Samstag- zwei Gottesdienste mit „Wal“ am Nordschulteich in Bad Hersfeld-

Wal NordschulteichEr ist nicht nur ein allabendlich leuchtender Hingucker, des Tags erfreut der große Fisch auf dem Nordschulteich ebenso die Menschen, erhebt die Gemüter und ist zum beliebten Fotomotiv in der dunklen Jahreszeit geworden.

Auch die beiden Pfarrerinnen Marie-Therese Eckardt und Imke Leipold, sowie Pfarrer Frank Nico Jaeger waren so angetan von diesem Motiv, dass sie sofort an die Jona- Geschichte erinnert wurden und beschlossen haben, dazu zwei Gottesdienstformate direkt vor Ort und im Freien anzubieten.

Gefeiert wird am Samstag, 29. Januar um 16.00 Uhr ein Gottesdienst für Familien und Kinder. Der Gottesdienst zwei Stunden später um 18.00 Uhr hat einen musikalisch-poetischen Charakter. Beide Gottesdienste dauern etwa eine halbe Stunde.

Für beide Gottesdienste gilt die AHA – Regel, d.h. auch die Maskenpflicht im Freien.

Jahreslosung 2022

aufmacher 220101 jahreslosung
Unser Foto zeigt die ekkw.de-Illustration der Jahreslosung 2022. (Foto: Unsplash, Montage medio.tv/Küster)

Berlin (medio/epd). Die evangelische Kirche stellt das Jahr 2022 unter das biblische Leitwort «Jesus Christus spricht: Wer zu mir kommt, den werde ich nicht abweisen.» Der Text stammt aus dem Evangelium des Johannes und steht im sechsten Kapitel, Vers 37. Ausgewählt wurde der Text von der Ökumenischen Arbeitsgemeinschaft für Bibellesen.

Aus der Bibel
(Evangelium des Johannes, 6. Kapitel, Textstellen 22 - 40. Der ausgewählte Text stammt aus der Einheitsübersetzung der Bibel, vollständig durchgesehene und überarbeitete Ausgabe 2016. In der Lutherbibel 2017 der Deutschen Bibelgesellschaft ist die Textstelle der Jahreslosung übersetzt mit «...wer zu mir kommt, den werde ich nicht hinausstoßen.» Den ganzen Text finden Sie hier in der Lutherbibel.)

«Am nächsten Tag stand die Menge am anderen Ufer des Sees; sie hatten gesehen, dass nur ein Boot dort gewesen war und dass Jesus nicht mit seinen Jüngern ins Boot gestiegen war, sondern dass seine Jünger allein abgefahren waren. Von Tiberias her kamen andere Boote in die Nähe des Ortes, wo sie nach dem Dankgebet des Herrn das Brot gegessen hatten. Als die Leute sahen, dass weder Jesus noch seine Jünger dort waren, stiegen sie in die Boote, fuhren nach Kafarnaum und suchten Jesus. 

Als sie ihn am anderen Ufer des Sees fanden, fragten sie ihn: Rabbi, wann bist du hierhergekommen? Jesus antwortete ihnen: Amen, amen, ich sage euch: Ihr sucht mich nicht, weil ihr Zeichen gesehen habt, sondern weil ihr von den Broten gegessen habt und satt geworden seid. Müht euch nicht ab für die Speise, die verdirbt, sondern für die Speise, die für das ewige Leben bleibt und die der Menschensohn euch geben wird! Denn ihn hat Gott, der Vater, mit seinem Siegel beglaubigt. 

Da fragten sie ihn: Was müssen wir tun, um die Werke Gottes zu vollbringen? Jesus antwortete ihnen: Das ist das Werk Gottes, dass ihr an den glaubt, den er gesandt hat. Sie sagten zu ihm: Welches Zeichen tust du denn, damit wir es sehen und dir glauben? Was für ein Werk tust du? Unsere Väter haben das Manna in der Wüste gegessen, wie es in der Schrift heißt: Brot vom Himmel gab er ihnen zu essen. 

Jesus sagte zu ihnen: Amen, amen, ich sage euch: Nicht Mose hat euch das Brot vom Himmel gegeben, sondern mein Vater gibt euch das wahre Brot vom Himmel. Denn das Brot, das Gott gibt, kommt vom Himmel herab und gibt der Welt das Leben. Da baten sie ihn: Herr, gib uns immer dieses Brot! 

Jesus antwortete ihnen: Ich bin das Brot des Lebens; wer zu mir kommt, wird nie mehr hungern, und wer an mich glaubt, wird nie mehr Durst haben. Aber ich habe euch gesagt: Ihr habt gesehen und doch glaubt ihr nicht. Alles, was der Vater mir gibt, wird zu mir kommen, und wer zu mir kommt, den werde ich nicht abweisen; denn ich bin nicht vom Himmel herabgekommen, um meinen Willen zu tun, sondern den Willen dessen, der mich gesandt hat. Das aber ist der Wille dessen, der mich gesandt hat, dass ich keinen von denen, die er mir gegeben hat, zugrunde gehen lasse, sondern dass ich sie auferwecke am Jüngsten Tag. Denn das ist der Wille meines Vaters, dass jeder, der den Sohn sieht und an ihn glaubt, das ewige Leben hat und dass ich ihn auferwecke am Jüngsten Tag.»
(ekkw.de)


Vorstellung von Pfarrerin im Probedienst Dorothee Becker

Frau Pfarrerin im Probedienst Dorothee Becker wurde in Gottesdiensten in Ransbach und Ausbach am 07. November vorgestellt. Pfarrerin Becker wurde Ende Oktober von Bischöfin Dr. Hofmann ordiniert und mit der Versehung der Pfarrstelle Schenklengsfeld III. beauftragt. Im Kirchspiel wird sie gemeinsam mit Pfarrerin Marie-Therese Eckardt (re.) und Pfarrerin Imke Leipold (li.) wirken.
Gruppenbild von der Vorstellung von Pfarrerin Dorothee Becker

Dekanatsbüro Rotenburg

Das Dekanatsbüro in Rotenburg wurde aufgelöst.
Bitte wenden Sie sich an das Büro in Bad Hersfeld.

Dekanatsbüro Hersfeld

Kirchplatz 4
36251 Bad Hersfeld

Telefon 06621/2341
E-Mail: Dekanat.Hersfeld-Rotenburg@ekkw.de

Die Aufgaben der Dekanatsassistenz teilen sich Frau Beate Ißleib, Frau Kerstin Rettinghaus und Frau Petra Will.

Hier finden Sie eine Übersicht der aktuellen Ereignisse.

Aktuelles

Hier finden Sie eine Auflistung der kommenden Veranstaltungen.

Veranstaltungen

Hier finden Sie die wichtigsten Adressen und Kontaktdaten.

Kontakte

Hier finden Sie eine Zusammenstellung der Kindergärten und Kindertagesstätten.

Kindertagesstätten

Evangelischer Kirchenkreis Hersfeld-Rotenburg

Aktuelle Informationen zu den Kirchengemeinden in der Evangelischen Kirche.
Herzlich willkommen im Kirchenkreis Hersfeld-Rotenburg!

Schön, dass Sie den Weg zu uns gefunden haben. Auf den folgenden Seiten möchten wir Ihnen einige Eindrücke über die kirchliche Arbeit bei uns vermitteln. Wenn Sie sich in unserem Angebot einmal umschauen, werden Sie schnell merken, dass wir viel zu bieten haben.

Viel Freude bei uns!
Ihr Dr. Frank Hofmann, Dekan

Alle Gemeinden auf einen Blick!

Hier finden Sie Informationen zu den Gemeinden, Angebote und Veranstaltungen. Gemeinden, die im Angebot ihres Kirchenkreises eigene Informationen anbieten, erreichen Sie über die Website der jeweiligen Einträge.

Weiterlesen...

Aktuelle Themen