Venezianisches Konzert

Nachruf Gisela StrohrieglDie Zeit des Barock beginnt Mitte des 16. Jahrhunderts, also mehr als 100 Jahre vor Bachs, Händels und D. Scarlattis Geburtsjahr 1685, und endet Mitte des 18. Jahrhunderts. Am kommenden Wochenende werden in Schenklengsfeld und Bad Hersfeld zwei Konzerte veranstaltet, in denen der Wandel des Frühbarock zum Hochbarock mit venezianisch-italienischer Musik auf historischen Instrumenten zu Gehör gebracht wird. So erklingen Werke der frühbarocken Komponisten Giovanni Bassano, Salomon Rossi, Girolamo Frescobaldi u.a. auf selten gespielten Blasinstrumenten: Dulzian, Pommer, Krummhorn, Gemshorn zusammen mit Blockflöte, begleitet von Gambe (Kniegeige) und Cembalo.

Im zweiten Teil werden die Meister des Hochbarock, Arcangelo Corelli, Guiseppe Sammartini u.a. musiziert, auch der „Weltmusiker“ Georg Friedrich Händel hat italienische Musik komponiert und fand mit der weltlichen Solokantate „Nel dolce dell oblio“ seinen Platz im Programm.

Neun Musiker aus der Region Bad Hersfeld, Eisenach und Kassel haben sich zu diesem Konzertprojekt zusammengefunden. Initiator des Konzerts ist Jürgen Nothbaum, der auch die historischen Blasinstrumente und, zusammen mit Christa Henrich, Brigitte Nothbaum und Norbert Henrich Blockflöten spielt. Im Weiteren spielen: Brita Goede (Eisenach) und Olaf Wald -Violine, Norbert Henrich – Gambe und historische Blasinstrumente, Dörte Gassauer aus Kassel am Cembalo zusammen mit der Sopranistin Eva Be Yauno-Janssen.

Samstag, 15.6.2024, um 18 Uhr, Mauritiuskirche in Schenklengsfeld
Sonntag, 16.6.2024, um 18 Uhr in der Auferstehungskirche Hohe Luft in Bad Hersfeld
Der Eintritt ist frei, am Ausgang wird zur Deckung der Kosten um eine Spende gebeten.


Nachruf Dekanin i. R. Gisela Strohriegl

Nachruf Gisela Strohriegl

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vier Pfarrerinnen und ein Tauffest für alle am 23. Juni 2024 im Schlosspark in Friedewald

Nach dem wunderbaren Tauffest im vergangenen Jahr an der 1000jährigen Linde in Schenklengsfeld wollen die Pfarrerinnen aus dem Kirchspiel Landecker-Dreienberg auch für dieses Jahr ein Tauffest an einem besonderen Ort feiern: An der Quelle im Schlosspark Friedewald. „Taufen im Freien inmitten Gottes wunderbarer Natur sind ein besonderes Ereignis“, so sagen die Pfarrerinnen Marie-Therese Eckardt, Dorothee Becker, Ann-Cathrin Fiß und Imke Leipold, die neben den Taufen in der Kirche auch an anderen Orten gerne taufen. „Die Möglichkeit, das Tauffest in diesem Jahr im Schlosspark zu feiern, gibt dem Fest ein ganz außergewöhnliches Ambiente. Es ist ein schöner Ort, an dem der Glaubensweg der Täuflinge beginnen kann“, schwärmen die Pfarrerinnen. Außerdem wollen wir den Menschen ein unkompliziertes Fest schenken, inklusive einer anschließenden Kaffeetafel.

Das Tauffest beginnt am 23. Juni um 14:00 Uhr. Nach dem Taufgottesdienst sind alle herzlich eingeladen, bei Kaffee und Kuchen zu verweilen. Dies ist möglich dank der Unterstützung der Kirchenvorstände und der Familie Göbel von Göbel’s Schlosshotel „Prinz von Hessen“.

Taufe für alle: Kinder, Jugendliche und ErwachseneTauffest

Das Tauffest richtet sich sowohl an Familien mit Kindern als auch an Jugendliche und Erwachsene. Die gemeinsame Taufe von Geschwisterkindern ist ebenfalls möglich sowie die Feier einer Tauferinnerung. Dabei kann man sich an die eigene Taufe erinnern und sich Gottes Segen zusprechen lassen. Den Gottesdienst gestalten die Pfarrerinnen gemeinsam mit Pianist Markus Mehnert.

Anmeldungen und weitere Informationen zum Tauffest sind bei allen vier Pfarrerinnen möglich:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 


Dekanatsbüro Rotenburg

Das Dekanatsbüro in Rotenburg wurde aufgelöst.
Bitte wenden Sie sich an das Büro in Bad Hersfeld.

Dekanatsbüro Hersfeld

Kirchplatz 4
36251 Bad Hersfeld

Telefon 06621/2341
E-Mail: Dekanat.Hersfeld-Rotenburg@ekkw.de

Die Aufgaben der Dekanatsassistenz teilen sich Frau Beate Ißleib, Frau Kerstin Rettinghaus und Frau Petra Will.

Hier finden Sie eine Übersicht der aktuellen Ereignisse.

Aktuelles

Hier finden Sie eine Auflistung der kommenden Veranstaltungen.

Veranstaltungen

Hier finden Sie die wichtigsten Adressen und Kontaktdaten.

Kontakte

Hier finden Sie eine Zusammenstellung der Kindergärten und Kindertagesstätten.

Kindertagesstätten

Evangelischer Kirchenkreis Hersfeld-Rotenburg

Aktuelle Informationen zu den Kirchengemeinden in der Evangelischen Kirche.
Herzlich willkommen im Kirchenkreis Hersfeld-Rotenburg!

Schön, dass Sie den Weg zu uns gefunden haben. Auf den folgenden Seiten möchten wir Ihnen einige Eindrücke über die kirchliche Arbeit bei uns vermitteln. Wenn Sie sich in unserem Angebot einmal umschauen, werden Sie schnell merken, dass wir viel zu bieten haben.

Viel Freude bei uns!
Ihr Dr. Frank Hofmann, Dekan

Alle Gemeinden auf einen Blick!

Hier finden Sie Informationen zu den Gemeinden, Angebote und Veranstaltungen. Gemeinden, die im Angebot ihres Kirchenkreises eigene Informationen anbieten, erreichen Sie über die Website der jeweiligen Einträge.

Weiterlesen...

Aktuelle Themen