Bischofswahl 2019: Die Kandidatensuche beginnt

Am 29. September 2019 um 15:00 Uhr wird Bischof Dr. Martin Hein nach 19-jähriger Amtszeit in einem Festgottesdienst in der Martinskirche in Kassel in den Ruhestand verabschiedet. Der Gottesdienst wird im HR-Fernsehen übertragen. Zugleich wird in diesem Gottesdienst seine Nachfolgerin oder sein Nachfolger in das Amt der Bischöfin / des Bischofs unserer Landeskirche eingeführt. Das bedeutet: Die Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck sucht eine neue Bischöfin oder einen neuen Bischof.

Diese Suche erfolgt in einem umfassenden Beteiligungsprozess aller Kirchenmitglieder der Landeskirche. Um geeignete Kandidatinnen und Kandidaten zu finden und sie der Synode vorzuschlagen, wurde der Nominierungsausschuss unter Vorsitz des Präses der Landessynode, Dr. Thomas Dittmann, einberufen.

Als Mitglied unserer Landeskirche sind Sie eingeladen, diesem Ausschuss einen Vorschlag zu unterbreiten. Vorgeschlagen werden kann eine Pfarrerin oder ein Pfarrer unserer Landeskirche sowie Pfarrerinnen und Pfarrer, die im Dienst einer weiteren Landeskirche der Evangelischen Kirche in Deutschland stehen.

Aus den eingegangenen Vorschlägen hat der Nominierungsausschuss in der Regel mindestens zwei, höchstens drei Kandidatinnen und Kandidaten auszuwählen, um sie der Synode auf der Frühjahrstagung 2019 (9. bis 11. Mai 2019) zur Wahl vorzuschlagen.

Bitte richten Sie Ihren Vorschlag schriftlich bis zum 31. August 2018 an den Vorsitzenden des Nominierungsausschusses unter folgender Anschrift:

Herrn Präses

Kirchenrat Dr. Thomas Dittmann

Vorsitzender des Nominierungsausschusses

Wilhelmshöher Allee 330

34131 Kassel


Europaweite Aktion „Friede sei ihr erst Geläute“ Evangelische Kirchen beteiligen sich am Internationalen Friedenstag am 21. September

„Friede sei ihr erst Geläute“ – unter diesem Motto aus Friedrich Schillers Lied von der Glocke lädt das Europäische Kulturerbejahr 2018 zum europaweiten Glockenläuten anlässlich des Internationalen Friedenstags am 21. September ein. Daran beteiligen sich auch viele evangelischen Gemeinden in der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau sowie der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck. Sie werden am Freitag um 18 Uhr für 15 Minuten die Glocken läuten. Damit wollen sie ein „starkes solidarisches Symbol“ für den Frieden setzen. Die Initiatoren der Aktion betonen in ihrem Aufruf die Bedeutung von Glocken „als prägendes Kulturelement“ in Europa. In Kirchen und Rathäusern, auf Friedhöfen und an Gedenkorten seien Glocken „ein hör- und sichtbares Zeichen des europäischen Wertefundaments“.

Friedensgebet und Glockenklang
In einem gemeinsamen Schreiben an die Kirchengemeinden haben Bischof Martin Hein, Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck, und Kirchenpräsident Volker Jung, Evangelische Kirche in Hessen und Nassau, dafür geworben, sich der Aktion anzuschließen. Beide erinnerten daran, dass in diesem Jahr an das Ende des Ersten Weltkrieges vor 100 Jahren sowie den Ausbruch und das Ende des 30jährigen Krieges gedacht werde. Aber auch „die aktuelle Lage der Welt braucht das Gebet für den Frieden“, wie die leitenden Geistlichen hervorhoben. Darum richteten beide an ihre Kirchengemeinden die Bitte, die Aktion „Friede sei ihr erst Geläute“ zu nutzen, um am 21. September um 18 Uhr im Rahmen eines Friedensgebets oder einer Andacht ihre Glocken für den Frieden erklingen zu lassen.

Im Kirchenkreis Hersfeld beteiligen sich folgende
Kirchengemeinden:

Kirchenkreis Hersfeld

Stadt- und Johanneskirchengemeinde (Bezirk Stadtkirche, mit Einladung zum wöchentlich stattfindenden Friedensgebet)

Lengers

Wölfershausen (17.30 Uhr Friedensandacht - Prädikantin Tokarz)

Herfa  

Martinskirche 

Obergeis

Untergeis

Gittersdorf

Aua

Raboldshausen

Salzberg

Saasen

Mühlbach

Niederjossa

Hattenbach

Mengshausen

Niederaula

Kerspenhausen         

Mecklar (18 Uhr Friedensgebet mit Pfr. Karin Ludwig-Heiderich für ganz Ludwigsau)

Meckbach

Rohrbach

Friedewald (18.00 Uhr Friedensandacht)

Lautenhausen

Motzfeld

Hillartshausen

Peterskirche

Sorga

Kathus

Matthäusskirche

Die 3 Sünder

Niederjossa/Berlin. Der Schauspieler und Comedian Markus Majowski und Bernd Seifert, der Pfarrer von Niederjossa, arbeiten zurzeit an einer gemeinsamen Show.

Zusammen mit dem Berliner Rapper Kevin Neumann wollen sie damit unter dem Motto „Das Leben ist nicht perfekt, wir auch nicht“ als „Die drei Sünder“ im Herbst auf Tour gehen.

Auftakt des „fröhlichen, leicht chaotischen Talks, nicht ganz ohne politische Spitzen“, so Bernd Seifert, ist am 19. Oktober in Heringen. Weitere Termine sind am 20. Oktober in Greifenstein und am 21. Oktober in Moers.

Geprobt haben die drei in Niederjossa und in Berlin.

In der Show wollen sich die drei Gastgeber Gäste aus der Wissenschaft einladen und mit ihnen darüber reden, wie es möglich ist, als intelligenter Mensch nicht oder trotz allem an Gott zu glauben.

Außerdem haben Seifert und Majowski eine Fernsehsendung aufgezeichnet, die am Sonntag, 9. September, auf BibelTV zu sehen ist. Beginn ist um 21.15 Uhr. Ab Freitag ist sie auch auf YouTube und in der Mediathek des Evangeliumsrundfunks (ERF) zu sehen.

Markus Majowski macht kein Geheimnis daraus, dass er in seinem Leben schwierige Zeiten hatte, dass er alkohol- und drogenabhängig war. Ganz wichtig auf dem Weg zurück ins Leben war für ihn sein christlicher Glaube. Davon erzählt Majowski auch in seiner Autobiografie „Markus, glaubst du an den lieben Gott?“.dcdf4a83 2435 417e b58e 4f10fef73d9b

Dekanatsbüro Rotenburg

Obertor 20
36199 Rotenburg

Telefon 06623/7368
E-Mail: kirchenkreis.rotenburg@ekkw.de

Die Aufgaben der Dekanatssekretärin teilen sich Frau Christel Hentschke und Frau Kerstin Rettinghaus.

Dekanatsbüro Hersfeld

Kirchplatz 4
36251 Bad Hersfeld

Telefon 06621/2341
E-Mail: dekanat.hersfeld@ekkw.de

Stellvertretung (stellv. Dekan Dr. Thorsten Waap)
Lengerser Rain 2 | 36266 Heringen
Telefon: 06624/342

Hier finden Sie eine Übersicht der aktuellen Ereignisse.

Aktuelles

Hier finden Sie eine Auflistung der kommenden Veranstaltungen.

Veranstaltungen

Hier finden Sie die wichtigsten Adressen und Kontaktdaten.

Kontakte

Hier finden Sie eine Zusammenstellung der Kindergärten und Kindertagesstätten.

Kindertagesstätten

Evangelische Kirchenkreise Hersfeld & Rotenburg

Aktuelle Informatione zu den Kirchengemeinden in der Evangelischen Kirche.
Herzlich Willkommen in den Kirchenkreisen Hersfeld und Rotenburg!

Schön, dass Sie den Weg zu uns gefunden haben. Auf den folgenden Seiten möchten wir Ihnen einige Eindrücke über die kirchliche Arbeit bei uns vermitteln. Wenn Sie sich in unserem Angebot einmal umschauen, werden Sie schnell merken, daß wir viel zu bieten haben.

Viel Freude bei uns!
Ihre Gisela Strohriegl, Dekanin
Ihr Frank Hofmann, Dekan

Alle Gemeinden auf einen Blick!

Hier finden Sie Informationen zu den Gemeinden, Angebote und Veranstaltungen. Gemeinden, die im Angebot ihres Kirchenkreises eigene Informationen anbieten, erreichen Sie über die Website des jeweiligen Einträge.

Weiterlesen...

Aktuelle Themen