Termine und Veranstaltungen

Juni 2024
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

 

 

Zierenberg

(Foto.Michael Dorfschäfer)

Rotenburg. Erst im Frühjahr war Christian Zierenberg nach knapp 30 Jahren als Bezirkskantor in Rotenburg in den Ruhestand getreten. In der vergangenen Woche ist er im Alter von 63 Jahren nach kurzer, schwerer Krankheit gestorben.

Christian Zierenberg ist 1960 als ältester Sohn eines Pfarrers geboren und im Weserbergland aufgewachsen. Bereits als Kind lernte er Klavier und Orgel und studierte schon im Alter von 17 Jahren an der Hochschule für Musik in Detmold. Mit 21 Jahren begann er das Studium der Kirchenmusik in Hannover, später folgte an der Folkwangschule in Essen ein Aufbaustudium, das er mit der A-Prüfung abschloss.

Seit 1994 war Zierenberg Bezirkskantor im Kirchenkreis Rotenburg und hat in dieser Zeit das kirchenmusikalische Leben in Rotenburg und der Region geprägt. Er wirkte als Organist, unterrichtete den Nachwuchs, gab zahlreiche Orgelkonzerte, der Kammerchor des Kirchenkreises musizierte unter seiner Leitung. Auch die Musik in der Karwoche organisierte Zierenberg, wobei er renommierte Solisten und Musikensembles wie das Barockorchester Göttingen in die Fuldastadt holte. Die Konzerte im Rahmen der Orgelnächte gehörten zu seinen regelmäßigen Aktivitäten. Auch im Ruhestand wollte Zierenberg sich eigentlich weiterhin im kirchenmusikalischen Leben einbringen. Er habe die Kirchenmusik in Rotenburg und weit darüber hinaus geprägt mit seiner musikalischen Begabung, seiner Menschlichkeit und hinterlasse eine tiefe Lücke, heißt es vonseiten der Kirchengemeinde und des Kirchenkreises.

Besonderes Anliegen war dem Verstorbenen der Erhalt der Orgeln, zuletzt die in der Jakobikirche. Diese Orgel wird gerade restauriert. Zierenberg war seit 1995 Orgelsachverständiger der Evangelischen Kirche Kurhessen-Waldeck (EKKW) und sechs Jahre bis 2022 Vorsitzender des Verbandes der Kirchenmusiker/innen in der EKKW.

Seit 1995 – fast seine gesamte Zeit in Rotenburg – war Zierenberg auch Mitglied im Kirchenvorstand der Evangelischen Kirchengemeinde Rotenburg an der Fulda. Ebenso wird ihn die Kreissynode als Synodalen vermissen.

Christian Zierenberg hinterlässt seine Frau Christhild Dietz-Zierenberg, die ebenfalls Musikerin ist, seinen Vater und vier erwachsene Söhne, die er zusammen mit seiner ersten Frau Rita hat.

Die Beisetzung findet in Holenberg bei Holzminden statt. (ank)